Brigitte Harth beendet ihr Kreistagsmandat

11.11.2015

Brigitte Harth, seit zehn Jahren Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kreistag des Landkreises Darmstadt Dieburg und seit zwanzig Jahren Abgeordnete dieses Parlaments, hat, wie aus Anlass der Listenaufstellung für die Kommunalwahl 2016 bekannt wurde, mitgeteilt, dass sie für eine neue Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung stehe. „Nach zwanzig Jahren parlamentarischer Arbeit im Kreistag in verantwortlicher Funktion möchte ich jüngeren Kräften eine Chance geben“, erklärt sie zur Begründung; Sie wolle, so meint sie dazu weiter, „mehr Zeit für ihre berufliche Lehrtätigkeit und für die ehrenamtliche Verbandstätigkeit im Darmstädter Demenzforum haben und auch mehr Zeit für ihre privaten Interessen gewinnen“. Der Fraktionsvorstand und die Mitglieder der GRÜNEN Kreistagsfraktion bedauern diesen Schritt außerordentlich, verlieren sie doch in Brigitte Harth eine außerordentlich engagierte und erfahrene Fraktionsvorsitzende, der es gelungen war, weit über die GRÜNE Fraktion hinaus Anerkennung für ihre Arbeit zu erhalten. Politischer Stil und eine von gegenseitigem Respekt geprägte Diskussionskultur waren ihr immer wichtig.
„Brigitte Harth hat nicht einfach nur ein politisches Amt ausgefüllt, sondern dieses auch mit klarem politischen Profil vertreten und wichtige Wegmarken für die kommunale Arbeit in der Fraktion gesetzt“, so der stv. Fraktionsvorsitzende Friedrich Battenberg. „Sie hat zwar die Richtung vorgegeben, aber dank ihrer Integrationsfähigkeit hat sie doch allen Fraktionsmitgliedern genügend Raum gegeben, an den Zielen mitzuarbeiten“, so erklärt er weiter.
Wenn nun im März nächsten Jahres die „Ära Harth“ zu Ende geht, so besteht doch die Hoffnung, dass Brigitte Harth auch der neuen Fraktion mit ihrem Rat zur Verfügung stehen wird. Die Fraktion verliert nach ihrem Ausscheiden jemanden, die kraft ihrer charismatischen Persönlichkeit einen wesentlichen Anteil an den Erfolgen der rot-grünen Koalition im Kreistag hat.

Artikel kommentieren